Andreas Matutt


  • Ein paar Worte zu Ihnen persönlich…

Die Gegenwart ist jetzt!
Wer nicht in der Gegenwart lebt, der der hat in der Zukunft keine schöne Vergangenheit.

  • Warum sind Sie Personalberater geworden?

Nach 30 Jahren in leitender Funktion in mittelständischen Unternehmen und internationalen Konzernstrukturen des Maschinen- und Anlagenbaus sowie der chemischen Industrie kam der Wunsch auf, die gesammelte Berufs- und Lebenserfahrung in einem anderen Umfeld einzusetzen. Seit 2013 bin ich erfolgreich als Personalberater vorwiegend für die mittelständische, verarbeitende Industrie tätig.

  • Was ist Ihr „Steckenpferd“ in der Personalberatung?

Den geeigneten Menschen mit der passenden Vakanz zusammenzuführen, das sehe ich als meine Berufung und daher arbeite ich leidenschaftlich gerne als Personalberater. Der Kontakt zu meinen Klienten und Kandidaten, die Arbeit mit Menschen treibt mich an und motiviert immer wieder aufs Neue.

  • Was ist Ihr Ausgleich zu Ihrer Tätigkeit als Personalberater?

Ich setzte mich auf mein Mountainbike und erkunde den Spessart, singe mal Bass mal Bässer im Chor, spiele grottenschlecht Klavier und werde auf mein alten Tage vielleicht doch noch Saxophon spielen lernen.

  • Worin sehen Sie als Personalberater in Zukunft die größte Herausforderung?

Werden die Digitalisierung und die künstliche Intelligenz den Personalberater überflüssig machen? Ich denke nicht – unser Motto „Wir verbinden Menschen mit Menschen“ wird nur von kompetenten, engagierten und empathischen Menschen mit Herz und Verstand erfüllt werden können.

  • Was bedeutet für Sie die Partnerschaft im Verbund der ESGroup?

In der ESGroup wird Partnerschaft im Sinne von partnerschaftlichem, freundschaftlichem Umgang miteinander tatsächlich gelebt.